Auf dem Weg zur ständigen Verbesserung der Ausbildungen

In der Zusammenarbeit mit den Referentinnen und Referenten haben wir viele Erfahrungen gesammelt. Von den Teilnehmer*innen der Ausbildungsgänge und Fortbildungen bekommen wir immer ein Feedback in Form von Seminarbeurteilungen.

Damit können wir nun zunächst die Ausbildung Krankenhausseelsorge sehr detailliert auf den Prüfstand „Praxistauglichkeit“ stellen.

In internen und externen Vorbereitungsgesprächen schält sich Folgendes heraus:

 

  1. Klare Trennung von Theologie und fachspezifischer Ausbildung für die Seelsorgetätigkeit im Krankenhaus in zwei Blöcken.
  2. Eine Rahmensetzung für die theologischen Themen mit Blick auf theologische Fundierung allgemein und praktischer Anwendbarkeit.
  3. Über die Pflichtteilnahme an Seminarmodulen wird anhand der Ergebnisse der darauf abgestimmten Aufnahmeprüfung entschieden.
  4. Teilnehmer*innen die nachweislich Bachelor-, Master- oder andere Studiengänge durchlaufen, bekommen die Anerkennung der Seminarmodule, können aber freiwillig daran teilnehmen.

Die Themen des fachspezifischen Blocks werden teilweise vertieft, neue Themen z. B. für den Palliativbereich oder zur Selbsterfahrung neu aufgenommen, die Themen in der Reihenfolge neu geordnet. Damit könnten die Seelsorger*innen noch besser auf die Seelsorgetätigkeit vorbereitet werden. Jetzt schon abzusehen ist, die zukünftige Ausbildung wird etwa 20 % mehr Zeit erfordern, was mit ca. 13 bis 15 Wochenenden eine Verlängerung um etwa zwei Monate bedingt.

Viel Zeit für eine ehrenamtliche Tätigkeit neben dem Beruf, neben dem Familienleben, ein wirklich zu würdigender Einsatz nach der Ausbildung in der Betreuung von muslimischen Patienten, die Hilfe brauchen. Gleichzeitig aber auch die Chance in ein neues Berufsfeld hineinzuwachsen. Ebenso im aktuellen Berufsfeld vom Arbeitgeber oder bei Bewerbungen wegen der guten Ausbildung und Fähigkeit mit Menschen situativ gut umgehen zu können, Interesse auslösen.

Zur intensiven Diskussion der Evaluation finden ab Anfang 2020 Arbeitskreistreffen mit den Referentinnen und Referenten statt.

Tagungen & Seminare

Studienreisen

suche